Immo Tipps

Unsere Immo Tipps finden Sie auch in der Tiroler Wochenzeitung basics

Mag. Bernhard Grossruck

M+43 664 20 19 128
F+43 512 582 535
Ebernhard.grossruck@arealita.at

Immotipp teilen

Dachbodenverkauf

Ein Rohdachboden in Innsbruck, etwa noch in begehrten Lagen wie Wilten, Hötting oder Saggen. Das klingt phantastisch und kann es auch werden. Allerdings sind Dachbodenausbauten komplexe Projekte. Selten hat ein Stadthaus nur einen Eigentümer. Oft haben Häuser in der Stadt mehrere Eigentümer, unter anderem bedingt auch durch Erbwege. Das bedeutet auch, dass bei Erhaltung dieser Häuser jeder Eigentümer mitzahlen muss, dass aber auch jeder entsprechend seines Miteigentumsanteils mitentscheiden kann. Einigungen über Ausbau oder Verkauf eines allgemeinen Dachbodens können da schon zu einer langwierigen Angelegenheit werden. Auch technische Fragen sind im Zuge dessen zu klären, etwa hinsichtlich Statik. Was passiert mit den Steigleitungen, soll ein Lift eingebaut werden ? Eine beim Ausbau aufgebrachte Dämmung des Daches hat oft Folgen. Mit der Dämmung des Daches hat man plötzlich eine Schneelast. All das kann Kosten für die Miteigentümer bedeuten oder auch eine finanzielle Entlastung. Bei anstehender Notwendigkeit einer Dachsanierung oder eines Lifteinbaus kann es oft ein finanzieller Vorteil sein, einen Dachboden zu verkaufen. Gerade dort, wo das Stadt- und Ortsbildschutzgesetz (SOG), wie in Innsbruck, greift, könnne die Gestaltungsmöglichkeiten - zumindest im äußeren Erscheinungsbild - sehr einschränkend sein.

Daher mein Immo Tipp an Sie:

Ein weiterer Miteigentümer Ihres Hauses mit Dachboden im Dachgeschoß ist auch ein weiterer Mitzahler an Betriebs-, Instandhaltungs- und Sanierungskosten. Eine Immoblienmakler kann Ihnen bei der Einschätzung des Verkaufspreises, der Kaufabwicklung und auch bei der notwendigen Einigung der Miteigentümer hinsichtlich Verkauf eines Allgmeinfläche bildenden Dachbodens behilflich sein.