Sie wollen herausfinden, ob es sich um einen seriösen Immobilienmakler handelt?

Eine Möglichkeit einen seriösen Immobilienmakler zu erkennen, ist in Österreich die ImmoCard.

Mithilfe der ImmoCard beweisen Immobilientreuhänder, also Immobilienmakler, Bauträger und/oder Immobilienverwalter, gegenüber ihren Kunden ihre gewerberechtliche Berechtigung und ihre fachliche Kompetenz. Das Ziel der ImmoCard ist es nicht autorisierter Gewerbeausübung entgegenzuwirken. Das heißt, mithilfe der ImmoCard sollen Sie mit einem Blick sehen, dass vor Ihnen ein gewerblicher Immobilienspezialist steht.

Wie bekommen Makler die ImmoCard?

Die ImmoCard bekommen Sie demnach nicht einfach so. Die WKO prüft jeden Antrag auf bestimmte Kriterien. Einer dieser Kriterien ist seit 2014 eine immobilienspezifische Mindestausbildung (beispielsweise zertifizierter Maklerassistent nach ONR 43001-1). Ebenso müssen die Antragssteller bei einem Unternehmen tätig sein, das über eine aktive Gewerbeberechtigung als Immobilientreuhänder verfügt.

Wie sieht die ImmoCard aus?

Die ImmoCard selbst kommt in Form einer Scheckkarte. Auf dem Ausweis ist ein Foto abgebildet, sowie der Name des Karteninhabers, die Stellung im Unternehmen und die Gültigkeitsdauer der Immobiliencard (2. Jahre nach Ausstellung). Ebenso stehen Firmenname, -standort, -buchnummer und die Immobilientreuhänder-ID auf der ImmoCard.

Selbstverständlich haben auch die Kundenbetreuer unseres Arealita-Teams die ImmoCard. So können wir Ihnen problemlos zeigen, dass wir genau der richtige Immobilienexperte für Sie sind!

Mehr Infos zur ImmoCard erhalten Sie auf der Website immy.com oder in einem kurzen Video auf immocardwhatelse.at.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Mag. Bernhard Großruck

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Tragen Sie sich hier ein und erhalten Sie regelmäßig Infos, Hilfe, Tipps & Tricks rund um den Immobilenkauf, Immobilienverkauf als auch über den Immobilienmarkt in Tirol.

Danke für Ihr Interesse! Sie erhalten in Kürze eine E-Mail um Ihre Anmeldung zu bestätigen!