Kühlschränke, Tiefkühler, Herdplatten: All diese Dinge gehören zur Grundausstattung einer jeden Küche. Doch genau diese Geräte entpuppen sich bei falschem Umgang als wahre Energiefresser. Als langjähriger Immobilienmakler in Tirol habe ich sowohl in Miet- als auch in Eigentumswohnungen und -häusern viel gesehen. Wie Sie nachhaltig Energie sparen können, verrate ich Ihnen daher in diesem kurzen Beitrag.

3 Energiespartipps für die Küche

Tipp #1: Überprüfen Sie die Temperatureinstellungen von Tiefkühler und Kühlschrank.

Kühlgeräte werden in vielen Haushalten zu kalt eingestellt, was die Stromkosten in die Höhe treibt. Die optimale Temperatur des Kühlschranks liegt zwischen +5 °C und +7 °C; jene für Tiefkühlschränke bei -18°C. Erhöhen Sie beispielsweise die Temperatur Ihres Kühlschranks von 4 °C auf 6,5 °C können Sie im Jahr 6 Euro und 16 kg CO2 einsparen.

Tipp #2: Tauen Sie Ihre Kühlgeräte regelmäßig ab.

Sie kennen es bestimmt, wenn sich in Tiefkühler und Kühlschrank Eis bildet. Grundsätzlich sollten Sie mindestens einmal pro Jahr beide Kühlgeräte abtauen. Bestenfalls machen Sie es immer dann, wenn sich eine Eisschicht bildet. Denn: Bereits eine 1 Zentimeter dicke Eisschicht führt zu einem 10 – 15 Prozent höheren Stromverbrauch.

Tipp #3: Verwenden Sie beim Kochen die passende Herdplatte und einen Deckel.

Auch beim Kochen können Sie die Stromkosten reduzieren. Ihre Herdplatten haben unterschiedliche Größen, verwenden Sie also die passende für den Topf Ihrer Wahl. Wollen Sie einen großen Topf auf einer kleinen Herdplatte erwärmen, braucht das mehr Zeit und dementsprechend auch mehr Strom.

Und: Nehmen Sie sich das Sprichwort „Jeder Topf findet seinen Deckel“ tatsächlich zu Herzen. Wenn Sie zum Kochen einen Deckel verwenden, kann die Wärme nicht entweichen und Sie sparen wieder Energie.

Ich hoffe, diese drei Tipps können Ihnen in Zukunft helfen, die Energiekosten in Ihrem Haushalt zu reduzieren. Das ist übrigens auch wichtig, wenn Sie Ihr Eigentum verkaufen wollen. Denn: Potenzielle Käufer sehen sich gerne die Energiekosten der Vorbesitzer an. Je niedriger diese sind, desto attraktiver ist Ihre Immobilie.

Sie wollen noch mehr Energiespartipps? Dann sollten Sie den Blog-Beitrag zum Thema „Energiesparend heizen und lüften“ lesen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Tamara Bacher

Über Tamara Bacher:

Tamara Bacher ist Immobilienmaklerin und schon seit einigen Jahren Teil des Arealita-Teams. Ehrenamtlich arbeitet sie als  Energie- und Klimacoach bei Energie Tirol.

Foto: Racle Fotodesign – stock.adobe.com

© lightpoet – stock.adobe.com

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Tragen Sie sich hier ein und erhalten Sie regelmäßig Infos, Hilfe, Tipps & Tricks rund um den Immobilenkauf, Immobilienverkauf als auch über den Immobilienmarkt in Tirol.

Danke für Ihr Interesse! Sie erhalten in Kürze eine E-Mail um Ihre Anmeldung zu bestätigen!