Sie wollen gerade Ihr Haus verkaufen? Oder Sie überlegen sich diesen Schritt zumindest? Im Immobilien-Hochpreis-Bundesland Tirol ist das gerade besonders attraktiv: Die Nachfrage ist so hoch wie nie und die Preise damit auch. Allerdings geht mit dieser Marktsituation auch eine Schattenseite einher: Schon ein kleiner Fehler bei der Strategie kann Sie 80.000 Euro oder mehr kosten.

Das glauben Sie nicht? So ist es leider… Aus meiner Praxis als Immobilienmakler habe wir das schon Dutzende Male gesehen: Der falsche Einstiegspreis, eine fehlende Angabe, ein rechtlich nicht verbindliches Kaufanbot – schon sinkt der Verkaufspreis bzw. müssen Sie ein schlechteres Angebot annehmen. Und nur 10% Abweichung machen vor allem in Tirol schnell 80.000 Euro auf.

Soviel zur Angst, doch nun zur Chance: Wie bekommen Sie einen top Preis für Ihren Hausverkauf?

Eines ist klar: Sie wollen bestimmt nicht unter Wert verkaufen. Und einen Fehler wie oben beschrieben wollen Sie vermeiden. Aber wie können Sie sicher gehen, dass Ihnen keiner dieser häufigen Fehler passiert? Wie kommen Sie zu einem Plan, der Ihnen einen guten, reibungslosen und sicheren Verkauf ermöglicht?

Darüber habe ich mir als staatlich geprüfter Immobilienmakler und gerichtlich beeideter Sachverständiger schon länger Gedanken gemacht. Das Ergebnis können Sie in den folgenden 16 ausführlichen Blogbeiträgen nachlesen. Der Umfang beträgt schon ein kleines Buch und Sie profitieren beim Lesen von meiner Erfahrung aus mehr als 1.000 Immobilienverkäufen.

Keine Sorge: Die Antwort lautet nicht jedes Mal “suchen Sie sich einen Makler”. Denn das wäre einfach falsch. Viele Dinge können Sie auch selbst erledigen. Ich möchte Ihnen einfach einen Leitfaden in die Hand geben, um Sie mündig entscheiden zu lassen: “Führe ich meinen Hausverkauf ganz alleine durch oder hole ich mir die Hilfe eines Maklers?” Denn ganz ehrlich: Es gibt auch sehr erfolgreiche Verkäufe ohne Makler. Es gibt aber auch Fälle, wo bestimmte Probleme vermutlich nicht aufgetaucht wären, hätte es staatlich zertifizierte und ausgebildete Hilfe gegeben.

Suchen Sie sich in meiner Beitragsserie “Haus verkaufen” am besten heraus, was Ihnen am meisten weiterhilft. Und falls Sie Fragen haben sollten: Scheuen Sie nicht davor zurück bei uns nachzufragen. Wir helfen gerne. Wenn Sie dadurch Vertrauen finden und uns beauftragen wollen: Umso besser – bitte messen Sie uns dann auch daran, ob wir halten, was wir versprechen.

Zum Abschluss bleib mir nur noch zu sagen: Viel Spaß und Erfolg mit unserer Beitragsserie!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Mag. Bernhard Großruck

Die 16 Themen der Beitragsserie “Haus verkaufen” im Überblick:

16-themen-im-ueberblick

Thema #1: Checkliste “Hausverkauf”: So gehen Sie ideal Schritt für Schritt vor

In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Dokumente Sie vorbereiten müssen, wenn Sie Ihr Haus verkaufen möchten. Sie erfahren, was Sie am Haus machen müssen. Welche Auskünfte Sie dem potenziellen Käufer geben müssen und welche nicht. Wann Sie einen Anwalt und Notar benötigen. Wie der Verkaufsprozess mit und ohne Makler abläuft und welchen Unterschied das für Sie macht.

Hier geht’s zum Beitrag: Checkliste Hausverkauf

Thema #2: Haus richtig inserieren: Wie Sie schnell zu guten Angeboten kommen

Vermutlich wissen Sie, dass Online-Plattformen perfekt sind, um Ihr Haus zu inserieren. Aber wissen Sie auch, welche Plattformen für Tiroler Hausverkäufer die meisten Anfragen bringen? Genau das erfahren Sie in diesem Beitrag.

Hier geht’s zum Beitrag: Haus richtig inserieren: Wie Sie schnell zu guten Angeboten kommen

Thema #3: Hausverkauf und Steuern (Teil1/2): Wie viel müssen Sie an den Staat zahlen?

Das Thema “Haus verkaufen” steht in engem Zusammenhang mit Steuerfragen. Denn der Staat besteuert in der Regel den Verkaufserlös. Es gibt aber auch einige Sonderregelungen. Diese sollten Sie kennen, wenn Sie Steuern sparen wollen. Welche das sind und wie Sie dazu kommen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Hier geht’s zum Beitrag: Hausverkauf und Steuern (Teil1/2): Wie viel müssen Sie an den Staat zahlen?

Thema #4: Hausverkauf und Steuern (Teil2/2): So bleibt Ihr Hausverkauf steuerfrei!

Im zweiten Teil zum Thema Steuern beschreiben wir, in welchen Fällen der Hausverkauf für Sie sogar steuerfrei sein kann. Das heißt: Ja, es gibt tatsächlich viele Tiroler, deren Hausverkauf trotz großer Gewinnspanne zum damaligen Einkaufspreis in diesen Genuss kommen können. Ob das auch auf Sie zutrifft, können Sie sicherlich nach der Lektüre dieses Beitrags für sich bestimmen.

Hier geht’s zum Beitrag: Hausverkauf und Steuern (Teil2/2): So bleibt Ihr Hausverkauf steuerfrei!

Thema #5: Diese 5 Fehler kosten beim Hausverkauf zu viel Geld

In diesem Beitrag veranschauliche ich Ihnen die vier Fehler, die mir in meiner Maklerkarriere am häufigsten untergekommen sind. Diese Fehler sind eigentlich relativ offensichtlich, dennoch werden Sie sie in jeder dritten Anzeige entdecken, wenn Sie sich Ihre “Konkurrenz” ansehen. Sie einmal gelesen zu haben, schärft das Bewusstsein, es anders zu machen.

Hier geht’s zum Beitrag: Diese 5 Fehler kosten beim Hausverkauf zu viel Geld

Thema #6: Hausverkauf und Maklerkosten: Wie hoch ist die Provision?

Eines der heikelsten Themen beim Hausverkauf ist die Maklerprovision. Oft kommt es erst zur Bereitschaft, diese auf sich zu nehmen, wenn man das Haus nicht zum gewünschten Preis loswird. Aber egal in welcher Phase des Hausverkaufs Sie sich gerade befinden: Die Kosten die ein Makler kostet oder kosten würde, sollten Sie kennen.

Hier geht’s zum Beitrag: Hausverkauf und Maklerkosten: Wie hoch ist die Provision? (erscheint bis spätestens 30. November)

Thema #7: Hausverkauf mit oder ohne Makler? Vor- und Nachteile im Überblick

In diesem Beitrag beantworte ich Ihnen die Frage: Was haben Sie davon, wenn Sie sich beim Hausverkauf von einem Makler betreuen lassen? Zudem zeige ich Ihnen auch, wie Sie den Hausverkauf ohen Makler abwickeln könnten und welche Risiken dabei auf Sie zukommen könnten. Gleichzeitig erfahren Sie, welche Sicherheiten Ihnen ein staatlich geprüfter Makler geben kann.

Hier geht’s zum Beitrag: Hausverkauf mit oder ohne Makler? Vor- und Nachteile im Überblick (erscheint bis spätestens 30. November)

Thema #8: Haus vermieten oder verkaufen: Was bringt Ihnen mehr?

Ein Dauerbrenner für Hausbesitzer ist immer die Frage, ob Sie lieber vermieten oder verkaufen möchten. Die Standardantwort darauf lautet: Das kommt darauf an. Worauf es dabei ankommt und welche Entscheidung in welcher Situation für Sie klüger ist, erfahren Sie in meinem Beitrag.

Hier geht’s zum Beitrag: Haus vermieten oder verkaufen: Was bringt Ihnen mehr? (erscheint bis spätestens 30. November)

Thema #9: Hausverkauf mit Immobilienmakler: Wie läuft das im Detail ab?

Viele Hausbesitzer wissen gar nicht, wie der Verkauf mit einer Maklerbetreuung im Detail abläuft. Welche Sorgen nimmt Ihnen Ihr Immobilienmakler ab, um welche Dinge müssen Sie sich dennoch selbst kümmern. Dieser Beitrag soll für Sie Klarheit schaffen.

Hier geht’s zum Beitrag: Hausverkauf mit Immobilienmakler: Wie läuft das im Detail ab? (erscheint bis spätestens 30. November)

Thema #10: Hausverkauf mit der Bank: Ist ein selbständiger Makler besser oder einer von der eigenen Hausbank?

Viele heimische Banken betreiben eigene Maklergesellschaften. Diese bieten ihren Kunden ebenfalls Maklerdienstleistungen an. Welche Vor- und Nachteile ein Makler von Ihrer Hausbank gegenüber einem selbständigen Immobilienmakler hat, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Hier geht’s zum Beitrag: Hausverkauf mit der Bank: Ist ein selbständiger Makler besser oder einer von der eigenen Hausbank? (erscheint bis spätestens 30. November)

Thema #11: Wie lange dauert es ein Haus zu verkaufen?

Gerade wenn in den Medien eine Hochpreis-Meldung die nächste jagt, erhalten Hausverkäufer oft einen falschen Eindruck. Sie glauben, dass die Nachfrage so groß sein muss, dass ein Haus um mehr als eine halbe Million Euro in wenigen Tagen verkauft wird. Dieser Eindruck ist aber leider falsch. Gerade die Extrembeispiele hatten meist eine längere Verkaufsphase. Wie lange ein Tiroler Hausverkauf durchschnittlich dauert und warum ein seriöses Vorgehen diese Dauer in Anspruch nimmt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Hier geht’s zum Beitrag: Wie lange dauert es ein Haus zu verkaufen? (erscheint bis spätestens 30. November)

Thema #12: Haus verkaufen: Welche Angaben benötigt Ihr Notar oder Anwalt?

In der Regel werden Sie als Hausverkäufer irgendwann bei einem Notar oder Anwalt Dokumente wie den Kaufvertrag unterschreiben. Welche Informationen diese Juristen von Ihnen benötigen, um den Hausverkauf grundbuchsfähig zu machen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Hier geht’s zum Beitrag: Haus verkaufen: Welche Angaben benötigt Ihr Notar oder Anwalt? (erscheint bis spätestens 30. November)

Thema #13: Hausverkauf ohne Vermittlungsauftrag: Geht das überhaupt?

Als Hausverkäufer werden Sie im Verkaufsprozess zwangsweise mit dem Wort Vermittlungsauftrag in Berührung kommen. Was das ist, welche Rechte und Pflichten damit einhergehen und ob ein Immobilienmakler überhaupt ohne Vermittlungsauftrag tätig werden darf – das können Sie hier nachlesen.

Hier geht’s zum Beitrag: Hausverkauf ohne Vermittlungsauftrag: Geht das überhaupt? (erscheint bis spätestens 31. Dezember)

Thema #14: Hausverkauf und Preis: Wer bestimmt den tatsächlichen Verkaufspreis?

Die Wünsche und die Realität klaffen gerade im Immobilien-Hochpreis-Bundesland Tirol oft weit auseinander. Oft sind Hausverkäufer dann enttäuscht, welche Angebote Sie für ihr Haus dann tatsächlich erhalten. Angeheizt werden die Erwartungen meist von der medialen Sensations-Berichterstattung. Als Hausverkäufer sollten Sie sich daher lieber auf die echten Entscheidungskriterien für den Verkaufspreis halten. Welche Kriterien das im Detail sind, erfahren Sie in diesem Beitrag. Darin finden Sie auch, wer schlussendlich den Verkaufspreis festlegt.

Hier geht’s zum Beitrag: Hausverkauf und Preis: Wer bestimmt den tatsächlichen Verkaufspreis? (erscheint bis spätestens 31. Dezember)

Thema #15: Hausverkauf-Geheimtipp: So erkennen Sie den perfekten Verkaufszeitpunkt

Sie wollen Ihr Haus möglichst zum besten Preis verkaufen? Wussten Sie, dass es tatsächlich saisonale Schwankungen in der Immobilienbranche gibt? Es gibt Monate, da erzielt die gleiche Immobilie im Schnitt einen etwas höheren Verkaufspreis. Wenn Sie Ihren Verkaufspreis also aktiv steuern wollen, ist dieser Beitrag ein Muss für Sie.

Hier geht’s zum Beitrag: Hausverkauf-Geheimtipp: So erkennen Sie den perfekten Verkaufszeitpunkt (erscheint bis spätestens 31. Dezember)

Thema #16: Haus diskret verkaufen: Darauf müssen Sie achten

Es gibt viele Gründe, ein Haus diskret zu verkaufen. Tatsächlich betrifft das nicht nur Prominente oder Geschäftsleute, die um den guten Ruf ihrer Marke fürchten. Oftmals bietet ein “heimlicher” Verkauf viele Vorteile. Welche das für Sie sein könnten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Hier geht’s zum Beitrag: Haus diskret verkaufen: Darauf müssen Sie achten (erscheint bis spätestens 31. Dezember)

Sie haben Fragen rund um das Thema Hausverkauf?

Falls Sie also noch weitere Fragen haben, scheuen Sie nicht, uns zu kontaktieren: Via E-Mail (immobilien@arealita.at), via Telefon (+ 43 512 580 242) oder via Kontaktformular (hier klicken!).

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Mag. Bernhard Großruck

Foto: © fizkes-stock.adobe.com, © Andrey Popov-stock.adobe.com

 

 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Tragen Sie sich hier ein und erhalten Sie regelmäßig Infos, Hilfe, Tipps & Tricks rund um den Immobilenkauf, Immobilienverkauf als auch über den Immobilienmarkt in Tirol.

Danke für Ihr Interesse! Sie erhalten in Kürze eine E-Mail um Ihre Anmeldung zu bestätigen!